Covid 19 – Eine Chance unsere Arbeitsweise zu überdenken?

Covid 19 hat das Leben von uns allen auf links gekrempelt und wir sind sowohl privat, als auch beruflich vor neue Herausforderungen gestellt. Diese Zeit wird Einfluss darauf nehmen, wie wir Kontakte knüpfen, Lebensmittel einkaufen, unsere Freizeit und unsere Arbeit gestalten.

Covid 19 - Eine Chance unsere Arbeitsweise zu überdenken
Covid 19 – Eine Chance unsere Arbeitsweise zu überdenken

Es gibt zwei Wege (vielleicht auch noch mehr ;-)), um mit dieser Herausforderung umzugehen ,

  1. Wir trauern der guten alten Zeit hinterher und verschwenden unsere Energie im Jammern
  2. Wir reflektieren die letzten Wochen und Monate und sehen die Veränderung als Chance uns zu verbessern

Ich persönlich wähle den Weg Nummer 2 und nehme die Chancen wahr, die uns diese Zeit für uns anbietet. Um sich den Chancen bewusst zu werden und einen Verbesserungsprozess einzuleiten, empfehle ich folgende Fragen über die letzten Wochen im Shut Down zu beantworten.

  1. Was hat mir in den letzten Wochen gut gefallen? Und was davon möchte ich beibehalten?
  2. Was hat meinem Team/Familie/Umfeld geholfen? Was davon möchte ich beibehalten?
  3. Was möchte ich verbessern? Wer kann mich dabei unterstützen?

Die Fragen sind beantwortet? Glückwunsch! Der erste Schritt in Richtung Verbesserung ist gemacht, jetzt heißt es dran bleiben. Dazu nimmt man sich die Antworten und beschreibt zu den notierten Punkten, welche Verbesserung durch wen und bis wann umgesetzt werden kann. Schon ist man einen Schritt weiter und hat eine Maßnahmenliste. Am besten zerlegt man die Maßnahmen in kleine Portionen, die man z.B. in einer Woche auch umsetzen kann. Zur Umsetzung reicht es für den den Anfang völlig aus wöchentlich 15 Minuten in die Verbesserung zu investieren. Es ist überraschend, was man in diesem kurzen Time-Slot alles bewegen kann. Mit kleinen aber kontinuierlichen Schritten hat man über das Jahr hinweg einen großen Hebel (52 * 15Min = 13Stunden!!!).

Um an den Themen dran zu bleiben empfehle ich eine kurzen wöchentliche Reflexion, um den Fortschritt der Maßnahmen zu überprüfen. Außerdem lohnt es sich, die drei Fragen jeden Monat aufs neue zu stellen und ggf. neue Maßnahmen abzuleiten.

Viel Spass bei der kontinuierlichen Verbesserung und beim Wahrnehmen der Chancen, die uns diese Zeit bringt. Ich freue mich schon über einen Erfahrungsaustausch in der Kommentarfunktion.

Inspiriert durch folgenden Beitrag:
https://www.scrum.org/resources/blog/covid-19-impact-and-opportunity-re-imagine-way-we-work

P.S.: Der richtige Zeitpunkt, um sich diese Fragen zu stellen und daraus Maßnahmen abzuleiten ist jetzt 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.